Referenzen

Zwischen Schatten- und Lichteffekten, Studentenwohnheim Indochine Paris

Das im 19. Arrondissement auf dem Boulevard d’Indochine befindliche Studentenwohnheim verfügt über 130 Studentenwohnungen und eine Gewerbefläche.

Es handelt sich um einen monolithischen Bau mit polygonaler Struktur, die eine optimale Nutzung des umliegenden Raumes ermöglicht.

Das Konzept wurde unter Berücksichtigung der folgenden Zielvorgaben erstellt: Schutz der Räume vor dem Lärm der Ringstraße und optimale Nutzung der Sonneneinstrahlung.

Zu diesem Zweck wurden große Fenster in die Fassade eingebaut. Um das Eindringen des Lichts in jede Wohnung zu fördern wurden 544 Faltscherenläden des Modells S von Griesser eingebaut. Durch die variablen Öffnungswinkel entsteht eine neue Atmosphäre aus Licht- und Schatteneffekten; zudem werden die Anforderungen der französischen Energiesparverordnung RT 2012 erfüllt.

Im geöffneten Zustand stehen die Läden rechtwinklig zur Fassade, gefaltet bieten sie maximalen Lichteinfall.

Halb geöffnet profitiert der Anwender von natürlichem Licht mit gleichzeitigem Sonnenschutz.

Im geschlossenen Zustand verhindert der Faltscherenladen das Eindringen des Lichts und garantiert optimalen Schlafkomfort.

Modernste elektrische Antriebstechnik und Steuerung sorgen für hohen Benutzerkomfort.

Darüber hinaus verfügt der Faltscherenladen über weitere Vorteile:

  • Visuelle und thermische Behaglichkeit
  • Wartungsfrei

Wir weisen darauf hin, dass das gesamte Wohnheim mit dem Gütesiegel Habitat et Environnement BBC Effinergie ausgezeichnet ist.

Objekt

Studentenwohnheim Indochine Paris

Standort

Paris

Speziell

Sozialwohnheim für Studenten mit 130 Zimmern, zwei Geschäften und einem Restaurant.

Architekten

Moussafir Jacques Architekte

Bauherr

RIVP (Régie Immobilière Ville de Paris)

Themen